Über mich

Cathrin Chytil - Sopran

Die in Wien geborene Sopranistin Cathrin Chytil studierte an der "Konservatorium Wien Privatuniversität“ Sologesang, was sie bei KS Eliane Coelho mit dem Master of Arts abschloss. Ergänzend zu ihrem Studium absolvierte die dramatische Sopranistin Meisterklassen bei Julij Chomenko, Kai Wessel, Bernarda Fink und Fiorenza Cossotto.

2011 sang sie in verschiedenen Produktionen des „Sirene Operntheaters“. Anschließend debütierte sie als Contessa in „Le nozze di Figaro“ in einer Produktion in Wien. Dort sang sie auch als 1. Dame in „Die Zauberflöte“.
Sie war beim „Kulturfestival Semmering“ und auch beim Sommerfestival in der Burgarena Reinsberg engagiert. 
Im September 2015 widmete sie sich zum ersten Mal dem „Opernfestival Völkermarkt“. Neben der „Zauberflöte" sang sie dort in den folgenden Jahren Hauptrollen in den Produktionen „Carmen“, „Il Trovatore“ und „La Traviata“.

Im rumänischen Bacau stand sie als Suzuki in „Madame Butterfly“ auf der Bühne.

Cathrin%20Chytil1

In Wien debütierte sie 2017 als Norma in der gleichnamigen Oper. 2019 sang sie dann die Rolle der Elisabetta in „Don Carlo“.
2020 schließlich folgte ihr Bühnendebut in titelgebenden Rolle der Tosca. 

Cathrin Chytil begeistert durch ihre außergewöhnliche Stimme sowohl auf den großen Opern- als auch auf Konzertbühnen. 
Auch im Oratoriumfach kann sie auf ein breites Repertoire zurückgreifen.

follow me on